Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Als ich begann mich selbst zu lieben  - von Charlie Chaplin (Auszüge)

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnungen für mich sind,
gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich, das nennt man Authentizität.

Als ich mich wirklich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit,
was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von allem was mich immer wieder hinunterzog,
weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das gesunden Egoismus,
aber heute weiß ich, das ist Selbstliebe.

 

Wir sind alle dazu bestimmt zu leuchten - von Nelson Mandela (Auszüge)

Unsere tiefgreifende Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind.
Unsere tiefgreifende Angst ist, über das Messbare hinaus kraftvoll zu sein.

Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit, die uns am meisten Angst macht.

Wir fragen uns, wer bin ich, mich brilliant, großartig, telentiert, phantastisch zu nennen?
Aber wer bist du, dich nicht so zu nennen?

Dich selbst klein zu halten, dient nicht der Welt.
Es ist nichts Erleuchtetes daran, sich so klein zu machen,
dass andere um dich herum sich nicht unsicher fühlen

Wir sind alle dazu bestimmt zu leuchten.
Es ist nicht nur in einigen von uns, es ist in jedem Einzelnen.
Und wenn wir unser Licht erscheinen lassen,
geben wir unbewusst anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.
Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
befreit unsere Gegenwart automatisch andere.

 

Paulo Coelho

Stress, anxiety and depression are caused
when we are living to please others.

 

 

The Journey’ by Mary Oliver

 

One day you finally knew
what you had to do, and began,
though the voices around you
kept shouting
their bad advice –
though the whole house
began to tremble
and you felt the old tug
at your ankles.
“Mend my life!”
each voice cried.
But you didn’t stop.
You knew what you had to do,
though the wind pried
with its stiff fingers
at the very foundations,
though their melancholy
was terrible.
It was already late
enough, and a wild night,
and the road full of fallen
branches and stones.
But little by little,
as you left their voices behind,
the stars began to burn
through the sheets of clouds,
and there was a new voice
which you slowly
recognized as your own,
that kept you company
as you strode deeper and deeper
into the world,
determined to do
the only thing you could do –
determined to save
the only life you could save.

 

 

Nur ein ruhendes Gewässer
wird wieder klar.

(Aus Tibet)

 

Die Meditation ist für jene unter uns, die wir erkennen, dass wir vergessen haben, wer wir sind, und uns erinnern möchten.

(Will Johnson)

 

Nichts leistet einer, der zugleich zwei Dienste verrichten will.

 (Aus Thailand)